Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009f867/valentinstag-blume.de/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Bräuche am Valentinstag

Bräuche am Valentinstag

Der sicherlich häufigste Brauch am Valentinstag ist es, Blumen zu verschenken. Dies hat unterschiedliche Ursprünge. Der Heilige Valentin, auf den man den Valentinstag unter anderem zurück führt, vermählte als Bischof zu Zeiten der Römer Paare nach christlicher Sitte und schenkte jedem Paar zur Hochzeit einen Blumenstrauß aus seinem Garten.

In England hingegen bürgerte es sich im 17. Jahrhundert in der besseren Gesellschaft ein, Frauen als Zeichen der Liebe Blumensträuße zu schenken. Ein alter Volksglaube besagte außerdem, dass ein Mädchen den Mann heiraten wird, den sie am Valentinstag als erstes erblickt. Deshalb waren die jungen Männer damals besonders darauf bedacht am möglichst frühen Morgen des Valentinstags den Mädchen ihre Blumensträuße zu überreichen.

Am liebsten verschenkt man heutzutage als Symbol der Liebe natürlich die rote Rose, aber auch Pralinen, anderes Naschwerk und sogar Schmuckgeschenke sind üblich. So mancher reserviert sich den Valentinstag voll und ganz für die Liebe, bucht einen Wellness-Tag und garantier seiner Liebsten so ein paar romantische Stunden zu zweit.

Als Begründer der Tradition der Valentinskarten gilt gemeinhin der Herzog von Orleans. Dieser schickte seiner Gattin immer wieder Liebesbekundungen aus dem Londoner Tower, wo er im Jahre1415 inhaftiert war.

Heute variieren die Sitten am Valentinstag in den unterschiedlichen Ländern. In England verschickt man die so genannten Valentins Greetings, wobei es sich um anonyme Liebesbriefe oder -gedichte handelt. In Japan beschenken alle Frauen ihre Männer, Chefs oder Kollegen zum Valentinstag. Die Männer revanchieren sich entsprechend Mitte März zum so genannten White Day. In Italien kürt man Schlagersänger zum so genannten
  "Valentino d´Ora".

Werbung